67 Prozent der Onlineshopper brechen den Einkaufsprozess ab, wenn es am Produkt Content mangelt. (Quelle: „Adobe Consumer Content Survey 2018“). Gerade online, dort wo kein Verkaufsberater Endkunden informieren kann, ist die bestmögliche Produkt- und Markenpräsentation entscheidend. Um diese gemeinsam mit seinen Online-Handelspartnern zu gewährleisten, setzt BenQ auf die loadbee Plattform. So landen nachweislich mehr Artikel im Warenkorb der Onlinehändler.

„loadbee ermöglicht es uns tagesaktuell relevanten Content bei unseren Onlinepartnern in den Shops zu platzieren. Uns ist es dabei wichtig, allen Endkunden qualitativ hochwertigen Content wie zum Beispiel Produktvideos, erklärende Grafiken zu Technologien oder Produktvergleichstabellen anzubieten, um bestmögliche Informationen für die Kaufentscheidung zu bieten. Zudem minimiert dieser Service den Datenpflegaufwand erheblich sowohl für BenQ als auch für unsere Onlinepartner“, erklärt Guido Forsthövel, Marketing Director DACH & Benelux bei BenQ.

Kostenfrei für den Handel: BenQ und seine Onlinepartner nutzen gemeinsame Plattform

Um den Produkt Content des Tech-Herstellers – Texte, Videos, Bilder und mehr direkt in den Produktdetailseiten anzuzeigen, integrieren Online-Händler ein loadbee-Skript in ihren Onlineshop. Sofort injiziert loadbee den fertig gelayouteten Product Content in Echtzeit in die Produktdetailseiten. Sobald BenQ eine Änderung für ein Produkt veröffentlicht, wird diese direkt angezeigt. Damit die Händler im Onlineshop vom BenQContent profitieren können, hat das Unternehmen alle Produktinformation für jedes einzelne Produkt zentral auf der loadbeePlattform angelegt. Dabei erstellt BenQ ein digitales Produktprofil aus fertig gelayoutetem und verkaufsförderndem Product Content im eigenen Unternehmensbild. Da loadbee von der Industrie finanziert wird, ist die Lösung für Händler gänzlich kostenfrei.

Ein Win-Win für Onlinepartner und BenQ: Der Online-Händler hat weniger Datenpflegeaufwand und immer die aktuelle und bestmögliche Produktinformation in seinem Shop und BenQ erreicht die Endkunden im look&feel der Marke. „Ist der Content als Herstellerinformation gekennzeichnet, verlassen Endkunden nachweislich weniger oft den Onlineshop, um weiter zum Produkt zu recherchieren. Das kommt den Onlineshops zugute. Denn die Kaufwahrscheinlichkeit steigt, erklärt loadbee Pressesprecherin Carmen Renz.

Fast 2,5 Millionen Product Content Ausspielungen – bis zu 25 Prozent mehr Conversion

BenQ hat gemeinsam mit seinen Händlern fast 2,5 Millionen Mal Endkunden im Moment der Kaufentscheidung mit vollumfänglichen Marken- und Produktbotschaften erreicht. Ein Win-Win für Industrie und Handel.

„Wir haben bei Consumer Electronics bis zu 25 Prozent höhere Convesions nachgewiesen. Das bedeutet: Kommen die Produktinformationen über uns in den Händlershop, landen 12.500 Produkte im Warenkorb, ohne unsere Plattform gerade mal 10.000“, erklärt Renz. Der gesteigerte Abverkauf hat mehrere Gründe: Kunden stufen den Product Content der Marke nachweislich als glaubwürdiger ein. Darüber hinaus springt ein vollumfänglich informierter Endkunde seltener aus den Händlershop ab, um auf anderen Seiten weitere Produktinformationen zu suchen oder andersherum: Bei vollumfänglich informierten Endkunden ist die Kaufwahrscheinlichkeit höher. Ein Umstand, der Händler und Marke gleichermaßen freut.

loadbee für Marken

loadbee für Onlineshops

loadbee für Service-Partner

Sie möchten keine Neuigkeiten rund um loadbee verpassen?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Social Media?

Klar…